Warenkorb

0 Produkte - CHF 0.00
  Zum Warenkorb
0 Produkte - CHF 0.00
  Zum Warenkorb

Brustrhagaden

Die Stillzeit ist eine ganz besondere Zeit, aber sie ist nicht immer ganz einfach. Am Anfang der Stillzeit kann es vorkommen, dass die Brustwarzen gereizt oder wund sind, was leider häufig zu vorzeitigem Abstillen führt. Es ist normal, dass Brustwarzen in den ersten Tagen empfindlich sind. Länger andauernde Schmerzen und Reizungen sollten jedoch nicht sein. Risse treten oft in den ersten vier Wochen auf.

Symptome

  • Kleine Verletzungen der Brustwarzen
  • Blutige Wunden
  • Schmerzen beim Stillen
  • Einfache Rötungen
  • Stechende Schmerzen in der Brust

Medikamentöse Therapie

  • Pflegende Salben
  • Auflagen

Nicht-medikamentöse Therapie

  • Korrektur der Stillposition und der Anlegetechnik (Ihre Hebamme, Stillberaterin oder Mütterberaterin hilft Ihnen da gerne weiter)
  • DermaSilk Top
  • Milch vorübergehend abpumpen
  • Brustwarzenschutz (zwischen den Stillmahlzeiten)
  • Brusthütchen, jedoch nur für kurze Zeiträume (Grund: Abnahme der Muttermilchmenge durch geringere Stimulation und eine erhöhte Empfindlichkeit der Brustwarzen)
DermaSilk® Intimo Produkte

Die Hilfe bei Brustrhagaden

  • Home
  • Intimbereich
  • Ratgeber
Adresse

AllergyCare AG
Zürichstrasse 2
CH-8134 Adliswil

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!