Warenkorb

0 Produkte - CHF 0.00
  Zum Warenkorb
0 Produkte - CHF 0.00
  Zum Warenkorb

Milbenallergendichte Überzüge Microair

Höchster Komfort, voller Schutz
Die milbenallergendichten Microair Überzüge bestehen aus einem speziellen HighTech-Gewebe, welches totale Sicherheit und maximalen Komfort garantiert.

Die Wahl des richtigen Antimilbenschutzbezugs für Matratze/n, Duvet/s, Kissen sowie bei Boxspringbetten dem Topper ist entscheidend, da davon die Wirksamkeit Ihrer Behandlung und der Prävention abhängt.

Bettwäsche für Allergiker

Die wichtigsten Vorteile vom echten Milbenschutz Microair® auf einen Blick:

  • Gratis: Ein Standard Kissenüberzug Microair beim Kauf von einem Matratzen-Überzug.
  • Zertifizierte Wirksamkeit: 99.87% der Milbenallergene werden blockiert. Das Gewebe wird nicht von Milben kolonisiert.
  • Schlafkomfort: Ausgezeichnete Luft- und Wasserdampfdurchlässigkeit. Geräuschlos. Angenehm.
  • Maximale Hygiene: 90ºC waschbar, permanenter antimikrobieller Schutz.
  • Kein Stress: Einfach zu benutzen. Nur 2 mal pro Jahr waschen. Geeignet für Tumbler. Trocknet in wenigen Stunden.
  • Höchste Qualität: Spezielle Verarbeitung – gewährleistet dauerhafte Dichtigkeit bei Nähten und beim Reissverschluss.
  • Sicherheit: Keine Freisetzung von chemischen Substanzen. Entsorgbar wie übliche Textilien. 10 Jahre Garantie.
  • Schutz gegen Pilze und Schimmel: Der Schutz bleibt für die Lebensdauer des Produktes erhalten und ist waschbeständig.
  • Maximale Transpiration: Sie gewährleisten eine trockene und komfortable Erholung.
  • Sondergrössen erhältlich: Mit einer kurzen Wartezeit und einem geringen Preiszuschlag. Telefonische Beratung unter 043 377 88 66.

Das enggewobene Gewebe Microair ist nicht nur eine undurchdringliche Barriere, sondern es verhindert auch, dass die Milben seine Oberfläche besiedeln, wie dies sonst bei anderen Antimilbenbarrieren aus Flies oder laminierten Membranen der Fall ist.

Allergiezentrum Schweiz

Häufige Fragen

Pflegehinweise

Finanzierung durch Krankenkassen

Kundenberichte

Klinische Studien

Häufige Fragen zu Microair

Soll man mit dem Milbenüberzug auch eine neue Matratze kaufen?

Nein. Ein milbenallergendichter Matratzenüberzug genügt.

Soll man, um sich von den Milbenallergenen zu schützen, Matratze und Kissen überziehen?

Ja, sonst hat man nur partielle Resultate. Wenn Sie Duvets und Kissen benutzen, sollten Sie auch diese überziehen.

Kann man die Milben eliminieren, wenn man das Haus gründlich reinigt?

Nein! Die Milben und seine Allergene sind vor allem im Innern der Matratzen, Kissen und Duvets.

Schlafe ich direkt auf dem Microair?

Nachdem die Matratzen, Bettdecken sowie Kissen mit dem Microair eingepackt wurden, verwenden Sie darüber Ihre herkömmliche Bettwäsche, welche Sie wöchentlich waschen.

Antimilbenbettwäsche Microair 

Was empfehlen Sie bei einem dreidimensionalen Kissen (Gesundheitskissen)?

Bei dreidimensionalen Kissen empfehlen wir einen rechteckigen Kissenbezug, welcher wie im Bild unten berechnet werden kann. Dies, da wir möglichst wenige Nähte empfehlen. Sollten Sie Hilfe bei der Berechnung benötigen, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch.

Berechnung Spezialkissenbezug

Was wird bei Boxspringbetten empfohlen?

Die meisten Boxspringbette haben eine Stoffeinkleidung um das ganze Bett herum. Dies sieht besonders schön aus, ist aber leider voll mit Milben und deren Allergene. Auch wenn Sie nicht im direkten Kontakt mit der Stoffbekleidung sind, sind die Allergene die ganze Nacht um Ihren Körper und Sie reagieren deshalb mit Symptomen. Wichtig bei einem Boxspringbett ist es, jeweils alle Matratzen sowie den Topper, Duvets und Kissen mit dem Milbenschutzbezug Microair einzupacken und wenn möglich, die Stoffeinkleidung zu entfernen.

Pflegehinweise

Es empfiehlt sich, die Überzüge einmal wöchentlich mit einem feuchten Tuch auf der äusseren Seite zu reinigen, um den Staub zu entfernen (währenddessen müssen die Reissverschlüsse geschlossen bleiben).

Die Überzüge dürfen weder mit dem Staubsauger noch mit einem Klopfer behandelt werden. Die Überzüge dürfen zwischen 60-90°C gewaschen werden. Es ist von Vorteil, wenn Wäschesäcke verwendet werden. Die Wahl des Waschmittels ist frei. Besonders hartnäckige Flecken können mit einem feuchtem Tuch direkt gereinigt werden. Häufigkeit der Wäsche: 2-3 Mal jährlich.

Wichtige Hinweise: Die Microair® Produkte vertragen das Trocknen im Tumbler und können mit der entsprechenden Einstellung gebügelt werden.

Die Überzüge trocknen auch sehr schnell im Wäscheraum oder im Freien. Es ist möglich eine Thermodecke zu verwenden. Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit den Wänden, mit Metalldrähten oder anderen spitzigen Gegenständen.

Garantie

Die Microair Produkte behalten ihre Qualität für 10 Jahre, wenn die Pflegehinweise eingehalten werden.

Microair: Zufrieden oder Geld zurück
Wenn Sie innerhalb eines Monats nach Gebrauch der Antimilbenüberzüge Microair (ganzes SET umfasst: Matratzen-, Duvet- und Kissenbezug) keine Symptomverbesserung sowie Verbesserung Ihrer Lebensqualität verzeichnen können, werden wir das komplette Set zurücknehmen und Ihnen die vollständigen Kosten rückerstatten.

Dies muss innerhalb von 40 Tagen ab Kauf mittels folgendem Formular mitgeteilt und retourniert werden:

docxRückforderungsformular

Finanzierung von Milbenschutzbezügen durch Krankenkassen in der Schweiz

Kostenübernahme / Kostenanteil für Milbenschutz

Die eventuelle Kostenübernahme für Milbenschutzbezüge ist leider nicht einheitlich geregelt. Je nach Versicherung werden die gesamten Kosten, einen prozentualen Anteil oder einen bestimmten Betrag rückerstattet. Es empfiehlt sich vorgängig abzuklären in welchem Umfang die Kosten übernommen werden. Selbstverständlich bedarf es dazu eine Verschreibung eines Arztes sowie die Rechnung.

Die Rechnung muss vom Besteller beglichen werden. Je nachdem erhält er direkt die Rückerstattung seiner Versicherung.

Die Wahl des Produktes wird von der Versicherung dem Versicherten überlassen. Nur die enggewobenen Milbenbezüge garantieren einen dauerhaften Schutz.

Das enggewobene Gewebe Microair – mit 10 Jahren Garantie – ist nicht nur eine undurchdringliche Barriere, sondern verhindert auch, dass die Milben seine Oberfläche besiedeln, wie dies sonst bei anderen Antimilbenbarrieren aus Vlies oder laminierten Membranen der Fall ist.

Krankenkassen Milbenschutzbezug

Kundenberichte

Meine Erfahrungen mit den Microair Milbenschutzbezügen

Aufgrund einer starken Milbenallergie habe ich mich bei der Firma AllgergyCare über die Möglichkeiten von Schutzbezügen zum Schlafen informiert. 

Die telefonische Beratung war sehr kompetent und Frau Hagg hat sich viel Zeit genommen, für mich die richten Produkte zu finden. 

Ich habe mich dann für die Matratzen/Duvet - und Kopfkissen Milbenschutzüberzüge entschieden sowie ein auf Mass gefertigter Matratzenbezug für ein Schlafsofa und ein kleines Reisekissen. Seit ich diese Bezüge benutze, habe ich deutlich weniger allergischen Husten am Morgen und nehme die Schutzbezüge auch mit auf Reisen. Das hat sich sehr bewährt. Der massgefertigte Matratzenbezug ist auch sehr angenehm zum Schlafen. Die Schutzbezüge sind sehr sauber und sorgfältig gefertigt und genäht. Seither habe ich morgens auch keine geschwollenen Augen mehr.

Ich bin sehr zufrieden mit diesen Produkten und auch mit der ganzen Beratung durch das sehr kompetente und freundliche Team von AllergyCare und kann dies nur empfehlen. Die Ausgaben für die Bezüge lohnen sich für mich auf jeden Fall und auf lange Sicht gesehen sowieso. (F. A., 07.2020)

Ich bin äusserst zufrieden mit den Microair Produkten

Sehr geehrte Damen und Herren

Vor 5 Jahren deckte ich mich mit Microair Produkten ein und bin äusserst zufrieden damit. Da wir ein neues Bett anschaffen, benötige ich deshalb wieder Ihre Milbenschutzbezüge.

Ich freue mich auf den Erhalt der Produkte. (Dr. med. S. B., 10.2020)

Möchten Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kundinnen und Kunden teilen? Dann senden Sie uns sehr gerne Ihr Feedback via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Klinische Studien

Originalstudien können bei uns eingefordert werden.

Kontrolle der Hausstaubmilbe

Wilson J. M, Platts-Mills T. A. E., Home Environmental Interventions for House Dust Mite. J Allergy Clin Immunol Pract. Jan-Feb 2018;6(1):1-7.

50 Jahre sind vergangen, seit erstmals entdeckt wurde, dass die Milbe die Hauptursache für eine Allergie gegen Hausstaub ist. Es ist nun klar, dass die Milbenallergie in vielen Regionen der Welt für Asthma verantwortlich ist und das die langfristige Vermeidung des Kontakts eine Sensibilisierung verhindern und die Entwicklung und Schwere von Atemwegserkrankungen minimieren kann.

Das Verfahren zur Vermeidung von Hausstaubmilben umfasst das Material zum Einpacken vom Matratze, Bettdecken und Kissen. Seit den 2000er Jahren sind sehr feine Mikrofaserstoffe mit einer sehr dichten Textur und Vliesstoffe auf dem Markt. Die Unterscheidung zwischen diesen Stoffen ist sehr wichtig. Das Testen von Stoffen mit Druckluft kann möglicherweise zeigen, dass der Kot nicht durch sie hindurchgeht. Beim Testen mit lebenden Milben wird jedoch klar, dass Milben den Vliesstoff passieren können. Zusammengefasst wurde gezeigt, dass die Mikrofasergewebe mit einer sehr dichten Textur das richtige Material sind, um die verschiedenen Elemente des Bettes abzudecken. Andere Marterialien über der Matratze sollten regelmässig gewaschen werden.

Allergie gegen Hausstaubmilben und ökologische Veränderungen

Acevedo N. et al., House Dust Mite Allergy Under Changing Environments. Allergy Asthma Immunol Res. 2019 Jul; 11(4): 450–469.

Dieser Artikel zeigt, dass der Klimawandel durch Überhitzung der Erde die Menge der Hausstaubmilben beeinflusst. Dies könnte teilweise die Zunahme der Milbensensibilisierung und der Asthmasymptome erklären.

Innenraum-Intervention und Kontrolle der Exposition gegenüber Hausstaubmilben

Portnoy J. et al., Environmental assessment and exposure control of dust mites: a practice parameter. Ann Allergy Asthma Immunol. 2013 Dec;111(6):465-507.

Die amerikanische Akademie für Allergologie, Asthma und Immunologie empfiehlt eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 35-50%, um die Entwicklung von Milben zu verringern. Die Verwendung von Akariziden auf dem Bett, deren Wirksamkeit aufgrund der Bedenken, Chemikalien einzuatmen, sehr begrenzt ist, wird nicht empfohlen. Kissenüberzüge und Laken müssen jede Woche gewaschen werden. Matratzen, Boxspringbetten, Kissen und Bettdecken müssen mit einem nachgewiesenen Milbenschutz (Encasing) bezogen werden. Nur die dicht gewebten Mikrofaserbezüge gelten nachweislich als Milbenschutz. Vliesstoffe sammeln Staub, indem sie die Allergenrate auf der Bettoberfläche erhöhen. Kissen, Bettdecken und Antimilben-Matratzen ersetzen den Bezug mit einem echten Antimilbenbezug nicht.

Boxspringbetten enthalten im allgemeinen die grösste Menge an Milbenallergenen.

Innenraum-Intervention für die Kontrolle von Allergien

Meredith A. Dilley, Wanda Phipatanakul, Environmental control measures for the management of atopy. Ann Allergy Asthma Immunol. 2017 Feb; 118(2): 154–160.

Dieser Übersichtsartikel konzentriert sich auf der Analyse von evidenzbasierten Studien, die verschiedene Massnahmen zur Allergenbekämpfung untersuchen, damit die Symptome bei empfindlichen Personen verringert werden können.

Die effektivsten Massnahmen gegen Milben sind die Reduktion der Luftfeuchtigkeit unten 50% und das Einpacken von Matratzen, Kissen und Duvets mit richtigen Encasings.

In Zukunft sollte in die Bereiche der Darm- und Umwelt-Mikrobiota in Zusammenhang mit der Entwicklung der Allergie weitergeforscht werden, da dies neue Wege für die Prävention und Intervention aufzeigen könnte.

Asthma-Exazerbationen bei Kindern

C.S. Murray et al, American Thoracic Society (2017) M. Miraglia Del Giudice et al, Pediatric Allergy and Immunology (2015)

Asthma-Exazerbationen bei Kindern sind eine der Hauptursachen für Hospitalisationen. Wenn allergische Patienten gleichzeitig an Allergenen und Virusinfektionen ausgesetzt sind, erhöht sich das Risiko einer Spital-Notfalleinweisung. In der entwickelten Welt ist die Hausstaubmilbe das häufigste sensibilisierende Allergen.

Asthma-Exazerbationen = Verschlechterung des Krankheitszustandes durch eine plötzlich einsetzende Verstärkung von unbeherrschbaren Symptomen, wie etwa schwere Atemnot.

In dieser Studie wurde untersucht ob mit einer einfachen Massnahme, wie das überziehen der Matratze mit einem Encasing (Milbenschutzbezug) die Asthma-Exazerbation reduziert werden konnte. In dieser doppelblind-placebo-kontrollierten Studie mit 284 Patienten konnte man eine signifikante Reduktion der Hospitalisierungen innerhalb von 12 Monaten zeigen. Das Risiko einer Asthma-Exazerbation war in der Encasing-Gruppe im Vergleich zur Placebo-Gruppe um 45% niedriger.

Wirkung von Matratzen- und Kissenüberzügen (Encasings) bei Kindern mit Asthma und Hausstaubmilbenallergie

Halken S. et al., Effect of mattress and pillow encasings on children with asthma and house dust mite allergy. J Allergy Clin Immunol. 2003 Jan;111(1):169-76.

Der Schutz vor Milbenallergenen durch die Verwendung von echten Encasings verringert den Bedarf an pharmazeutischen Behandlungen (inhaliertem Kortison bei Kindern mit Asthma).

Ergebnisse einer Innenraum-Intervention bei Kindern mit Asthma

Wayne J. M. et al., Results of a Home-Based Environmental Intervention among Urban Childrend with Asthma. The New England Journal of Medicine, 2004 Sep 9;351(11):1068-80.

Bei amerikanischen Kindern mit atopischem Asthma wurde eine Intervention über 12 Monate durchgeführt, um Kakerlaken zu beseitigen und vor Milben zu schützen, indem Matratzen, Bettdecken und Kissen mit einem Milbenschutz umhüllt wurden. Nach einem Jahr hatten sich die Symptome und Komplikationen von Asthma signifikant verbessert (p<0.001).

Hausstaubmilbenexposition und Asthmaentwicklung im Kindesalter

Sporik R. et al., Exposure to House-Dust Mite Allergen (Der P I) and the Development of Asthma in Childhood. A Prospective Study.N Engl J Med. 1990 Aug 23;323(8):502-7.

Neben genetischen Faktoren ist die Exposition gegenüber Hausstaubmilbenallergenen in der frühen Kindheit ein entscheidender Faktor für die spätere Entwicklung von Asthma.

Sensibilisierung bei Kleinkindern mit Neurodermitis

Boralevi F. et al., Epicutaneous Aeroallergen Sensitization in Atopic Dermatitis Infants - Determining the Role of Epidermal Barrier Impairment. Allergy. 2008 Feb;63(2):205-10.

Diese klinische Studie legt nahe, dass eine defekte Hautbarriere wahrscheinlich eine sehr wichtige Rolle bei der Entwicklung einer atopischen Dermatitis spielen kann. Eine angeborene abnormale Barriere kann den Kontakt zwischen Allergenen und dem angeborenen und adaptiven Immunsystem erleichtern und zu einer Sensibilisierung führen. Im ersten Lebensjahr sind diese Patienten mit atopischer Dermatitis auf IgE-Allergien mit negativem Befund getestet worden. Dieselben Personen waren beim Kontaktallergie-Test zu 70% positiv auf Milben. Bei der 2-jahres-Kontrolle waren sie beim IgE-Test ebenfalls zu 70% positiv auf Milben.

Nationale Erhebung des menschlichen Aktivitätsmodells

Klepeis N. E. et al., The National Human Activity Pattern Survey (NHAPS). J Expo Anal Environ Epidemiol. May-Jun 2001;11(3):231-52.

Studien in den Vereinigten Staaten haben gezeigt, dass die meisten Menschen fast 90% ihrer Zeit in Innenräumen verbringen. Dies kann sich auf die Gesundheit auswirken, wenn sie ständig mit giftigen oder allergenen Substanzen in Kontakt kommen. Diese Ergebnisse waren in mehreren amerikanischen Bundesstaaten und Kanada ähnlich.Percentage Time Spent

  • Home
  • Milbenallergie
  • Informationen
Adresse

AllergyCare AG
Zürichstrasse 2
CH-8134 Adliswil

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!