0 Produkte - 0.00 CHF
  Zum Warenkorb

Allergien behandeln - geprüfte Produkte

Neurodermitis

Neurodermitis ist eine stark juckende Hautkrankheit, die auch atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis genannt wird.

Neurodermitis ist eine stark juckende HautkrankheitSie stellt eine komplexe, von vielen Faktoren bestimmte Erkrankung dar, die aber ein relativ einheitliches Bild bietet (gerötete und schuppende, manchmal auch nässende Hautveränderung).

20% der Kinder (Neurodermitis bei Kleinkindern) und bis zu 10% der Erwachsenen sind davon betroffen.

Ursache der Neurodermitis

Viel ist noch unklar. Oft ist eine erbliche Veranlagung vorhanden. Die Neurodermitis gehört zusammen mit dem Heuschnupfen und dem allergischen Asthma zu der Allergieform „Atopie“. Die auslösenden Faktoren sind meist individuell verschieden und neben einer trockenen Haut und eventuellen Infektionen können:

  • Allergene
  • Reizungen (z.B. Textilstoffe)
  • Extreme Temperaturen
  • Angst und Stress

Ekzeme auslösen.

Abklärung

Bei Ärzten mit Spezialausbildung kann man oft die Auslöser durch ausführliche Gespräche, körperlicher Untersuchung, Haut- und Bluttests identifizieren.

Neurodermitis Therapie

  1. Vermeidung (wenn möglich) der identifizierten Auslöser (z.B. Milbenallergene oder Nahrungsmittelallergene)
  2. Hautpflege (z.B. mit APP-Classic)
  3. Vermeidung von Reizen (z.B. mit DermaSilk)
  4. Medikamente (Kortison, Calcineurininhibitoren, Antibiotika, Antihistaminika)
  5. Bestrahlung mit UV-Licht
  6. Alternativmedizin

Prognose

Wenn Neurodermitis in den ersten Lebensmonate vorkommt, hat das Kind eine grössere Wahrscheinlichkeit eine respiratorische Allergie zu entwickeln. Innerhalb der ersten Dekade wird für den grössten Teil der Kinder mit Neurodermitis das Ekzem wieder verschwinden (ca.70%).